31.10.2018 / About The Market

Hybride Konzepte haben Zukunft

Hybrid genutzte Immobilienkonzepte, also die Verflechtung von einzelnen Aktivitäten am gleichen Ort, gewinnen immer mehr an Bedeutung. Diese setzten zwar eine Menge Erfahrung aller Projektbeteiligten voraus, bieten aber auch entsprechende Chancen für alle Beteiligten. Was unter hybriden Konzepten zu verstehen ist, warum sie so erfolgreich sind und worauf es bei der Umsetzung zu achten gilt, klären wir in diesem Beitrag. 

Leben, Arbeiten, Freizeit, Handel und Lifestyle – die urbane Vielfalt, in der wir uns heute bewegen, spiegelt sich auch in den modernen, so genannten Hybrid-Space-Entwicklung wieder. Sie bieten damit eine Antwort auf die wandelnden Lebensbedingungen und begrenzten Bau- und Entwicklungsflächen im urbanen Kontext. Hybrid-Konzepte wenden sich von einer reinen Primärnutzung eines Gebäudekomplexes oder eines Quartiers komplett ab und eröffnen interessante neue Perspektiven für Betreiber und Nutzer. In der Immobilienwirtschaft kann der Begriff «hybride Nutzung» bzw. «Hybridität» unterschiedliche Bedeutung haben. Es wird dabei zwischen Nutzungsmischung, also unterschiedliche Nutzungen auf mehrere Gebäude verteilt, und Mischnutzung, verschiedene Nutzungen in einer Immobilie kombiniert, differenziert.

Vielfalt statt Homogenität
Hybride Konzepte bieten Immobilieneigentümern vielfältige Möglichkeiten, Geschäfte, Büroflächen, Arztpraxen, Unterhaltungsangeboten, Gastronomie, Hotellerie und Wohnungen zu kombinieren. Die Orte werden dadurch in den Alltag der Konsumenten integriert und zum Third Place ausgebaut – also jenem sozialen Raum, wo wir gerne unsere Freizeit verbringen. Denn gerade in Innenstädten ist Lebensqualität ein wichtiger Faktor. Es braucht vor allem umfangreiche Freizeit-, Erholungs- und Bildungsangebote.

Nutzungskonzepte als Syniergien
Um einen lebendigen und attraktiven Standort zu schaffen, bedarf es einer Kombination diverser Nutzungen, die sich dann zu einem nachhaltigen Gesamtkonstrukt ergänzen. Das schafft nicht nur Synergien, sondern verschiedene, sich gegenseitig positiv beeinflussende Anziehungspunkte. Immobilien dieser Art werden zu einer positiven Ergänzung in der Quartiersentwicklung und kreieren einen Magnet, der Gäste und Anwohner zu jeder Tageszeit anlockt. Denn verschiedene Nutzungsarten werden zu unterschiedlichen Tageszeiten ausgelastet – beispielsweise tagsüber Büros und Einzelhandel, abends Gastronomie, Kino und Hotel. Besonders in Innenstädten, in denen Baugrundstücke grundsätzlich Mangelware sind, wird diese räumliche Nähe vielfach durch hybride Lösungen erreicht. Das ist nicht nur effizient und ressourcensparend, sondern auch cool, hip und total angesagt. Das geeignete Nutzungsverhältnis ist je nach Standort unterschiedlich und auch von vielen weiteren Faktoren abhängig. Dafür ist ein klares Konzept mit vorangegangener gründlicher Analyse des Marktes und der Standortfaktoren nötig. Wir sprechen dabei keineswegs nur von Neubauten, sondern oftmals auch von Revitalisierungen und Umnutzungen. 

Kosmos, im Herzen von Zürich
Ein Paradebeispiel für ein hybrides Nutzungskonzept ist das Kulturhaus Kosmos im Herzen von Zürich. Das Kosmos beherbergt auf einer Fläche von 5000-Quadratmetern ein Veranstaltungsforum mit Bühne, ein grosses Bistro, ein Kino, eine Bar mit Club sowie einen Buchsalon mit Shop und Café. Ausserdem trägt es mit seiner Piazza, welches es sich mit dem angrenzenden Hotel 25 Hours teilt, zur Bildung des Quartiers bei und ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Die offene Bebauungsstruktur lässt unterschiedliche Objekte verschmelzen und schafft dadurch städtebauliche Synergieeffekte, die Bewohner und Touristen anziehen.

Möchten Sie zukünftig keine aktuellen Trends verpassen? Dann melden Sie sich für unseren Trendletter an!

TRENDS ABONNIEREN

SottoVoceKosmos Zürich, Foto: Burkhard & Lüthi

Mehr zum Thema Workplace
Flexible Arbeitsmodelle und ein kreatives und stimulierendes Arbeitsumfeld, das sind Anforderungen, die heute an moderne Unternehmen gestellt werden. Wir entwickeln und realisieren vernetzte und inspirierende Arbeitswelten, die begeistern. Mehr erfahren

All News